Wenn sich die Winterzeit naht, schlägt das Bruchsaler Theater „Die Koralle“ seit fast 50 Jahren traditionell das Märchenbuch auf und macht Theater für die ganze Familie. Die klassisch und liebevoll ausgestatteten Märchenproduktionen sind aus vielen Kalendern Bruchsaler Familien und darüber hinaus nicht wegzudenken, Karten sind meist schnell rar.
Neben bekannten Grimm-Märchen werden auch Geschichten aus aller Welt oder Kinderbuchklassiker erzählt. In diesem Jahr hat das Ensemble zu einer Geschichte gegriffen, die alles hat, was ein gutes Märchen braucht: eine Heldin, eine böse Fee, eine Königsfamilie, ein Prinz und viele Freunde und Tiere, die durch die Geschichte begleiten.

Es war einmal eine böse Fee, die unbedingt den Platz der weißen Königin einnehmen wollte. Vor den Augen ihres Kindes wird die weiße Königin in einen tiefen Brunnen gestoßen. Die Fee nimmt als Schwarze Königin den Platz neben dem König ein und nimmt dem Kind die Sprache, damit es sie nicht verrät: Es soll nie sprechen und keinen Namen haben.
An seinem vierzehnten Geburtstag macht sich die Prinzessin aber auf die Suche nach ihrer Stimme und ihrem Namen. Es wird eine lange Reise voller Abenteuer und Begegnungen mit Feinden und Freunden.

Die Koralle spielt das wunderbare Märchen „Die Reise durch das Schweigen“ vom Erwachsen werden, der Suche nach Identität und von der Kraft der Freundschaft und Liebe als Wintermärchen 2019/2020. Geschrieben haben es der Erfinder der „Sams“ – Geschichten Paul Maar und Mauro Guindani, es inszeniert Marcus Joos.


Regie: Marcus Joos


Es spielen:
Tobias Rieß, Till Schau, Julian Schlichter, Johannes Durst, Sofie Kuhn, Nadine Weissenberger, Rebecca Ihle, Vanessa Smith, Celina Weindel, Luisa Zirpel, Elisabeth Rieger, Monika Schumacher, Lea Becker, Oriana Reichert, Judith Rieger-Tóth, Petra Peter.


Termine:
07., 08., 14., 15., 21., 22., 26. Dezember 2019
04., 05., 11., 12., 18., 19., 25., 26. Januar 2020
jeweils 16 Uhr – Theater im Riff, Bruchsal


Eindrücke: