Die Nacht mit Adolf

Volkstheaterstück von Franz Geiger

Regie: Marcus Joos

Was tun, wenn sich die Haushälterin unsterblich in den Führer verliebt hat? Und was, wenn die Sache beginnt, unangenehm und sogar gefährlich für die eigene Karriere zu werden? Das fragen sich Studienrat Kürschner und seine Frau. Die Idee hat ein befreundeter Nervenarzt: Man engagiert einen Schauspieler, der als Adolf verkleidet die Dame auf den Boden der Realität zurückholen soll. Doch leider geht der Plan gründlich daneben. Nach einer folgenreichen Nacht schwebt die Perle Anna in noch höheren Sphären als zuvor. Als sie schließlich Liebesbriefe an den echten Hitler schreibt, eskaliert die groteske und spannende Situation und entwickelt sich zur tickenden Zeitbombe.

Franz Geiger (Mitautor von „Monaco Franze“ u.a.) hat versucht, den eigenen schmerzhaften Kriegserfahrungen mit Humor zu begegnen und mit diesem Stück den Spagat geschafft zwischen unterhaltsamem Volkstheater und ernster Tragödie. Im Münchner Volkstheater lief das Stück mit 50 ausverkauften Vorstellungen nach der Uraufführung mit großem Erfolg.
Die Koralle zeigte dieses Stück als Bruchsaler Erstaufführung im Rahmen der Heimattage 2015 zum Gedenken an die Zerstörung Bruchsals und das Kriegsende vor 70 Jahren. Und natürlich als zweite Premiere im Jubiläumsjahr „50 Jahre Die Koralle“. Regie führte das langjährige Korallemitglied Marcus Joos.

„Humor erweist sich als hilfreich bei der Vergangenheitsbewältigung.“ (Franz Geiger)

Es spielten

  • Christiane Rieger-Klein
  • Helmut Dörflinger
  • Monika Schuhmacher
  • Inge Stieler
  • Mike Pfeff
  • Jonathan Schneidemesser
  • Stefan Schuhmacher
  • Edelgard Kenngott

Medien