Schneewittchen - für Erwachsene

Regie: Samira Delibajric

"Spieglein, Spieglein an der Wand..." Nein, sie ist nicht die Schönste im ganzen Land. Und das weiß die Königin tief in ihrem Inneren. Genau diese Bewusstmachung ihrer unbewussten Ahnung droht ihr Innerstes zu zerbrechen. So wie ihr Spiegel, der nichts weiter ist als die veranschaulichte Form ihrer Seele. Wenn sie sich nicht selbst einredet, dass sie schön ist, wer dann? Herrscht doch allgemeine Übereinstimmung im Land, dass dem eben volljährig gewordenen Schneewittchen der Schönheitsthron gebührt. Es gibt nur einen Ausweg aus der Verzweiflung: Die junge Thronerbin loswerden - und dazu geht die Königin auch über Leichen. 
Weg von klassischen Erzählmustern, deren Schwerpunkt auf der narrativen Komponente liegt, geht es in dieser Fassung des Grimmschen Märchens um die Figuren selbst,um deren psychische Dispositionen, Ängste sowie insgeheime Wünsche. Die elementare Frage dahinter ist nicht das WAS hinter der Geschichte, sondern das WARUM hinter der verhaltenstechnischen Fassade der Figuren. Vom König bis zu den Zwergen: Erst die Summe der individuellen Geschichten ergibt die Haupterzählung - und nicht einmal diese ist so eindeutig wie sie scheint.

Märchen für Erwachsene - wir erfüllten uns einen langgehegten Wunsch und schlugen einmal ein ganz anderes Märchenbuch auf... 

Es spielten

  • König Jakob - Günther Hußlik
  • Butler - Sinan Alp Aslan
  • Martha - Katrin Nagel
  • Königin Helena - Stefanie Heissler
  • Elisa - Ann-Kristin Brands
  • Schneewittchen - Samira Delibajric
  • Luka - Felix Gärtner
  • Spiegelgeister: Nadine Zuber, Natalie Robach, Moran Uebler, Sophie Färber, Lisa Ernst, Laura Pflüger, Margarita Aberle
  • Spiegel - Melanie Ernst/Kerstin Unger

Zwerge:

  • Artus - Jonas Gärtner
  • Ludwig - Alexandra Steinbach
  • Cäsar - Daniel Jelinski
  • William - Sinan Alp Aslan
  • Henry - Niklas Scipio/Lukas Ries
  • Frederik - Thi Diem My Dinh
  • Karl - Vanessa Smith